Top of Europe – Jungfraujoch

Mrz 3, 2016 | Allgemein, Bern, Berner Oberland |

Top of Europe – der Name hält, was er verspricht. Wir waren auf dem höchsten Bahnhof Europas am Jungfraujoch im Berner Oberland, in 3.453 Metern über dem Meer. Das erste Highlight? Die Fahrt zum Ziel. Mit der Jungfraubahn geht es nach oben, unterwegs halten wir an den Stationen „Eismeer“ und „Eigerwand“, unter anderem bekannt aus dem Film “Nordwand”, der das Drama des Erstbesteigungsversuches der Eiger-Nordwand im Jahr 1936 schildert. An den Zwischenhalten können wir uns langsam an die Höhe gewöhnen und wir haben einen tollen Ausblick auf die Kleine Scheidegg, Männlichen und Grindelwald. Aus Sicherheitsgründen kann man die Aussicht nur durch eine Glasfassade genießen. Der Vorteil? Es ist windgeschützt.

Noch eine Superlative: Oben angekommen, fährt uns der schnellste Lift der Schweiz zum Aussichtsgebäude der Sphinx. Im verglasten Teil des Top of Europe haben wir einen herrlichen Ausblick, in direkter Nähe zum Gebirgsgiganten Mönch. Bei schönem Wetter lädt die zugehörige Terrasse dazu ein, Höhenluft zu schnuppern. Die Bahnfahrt von Grindelwald zum Top of Europe dauert etwa 1,5 Stunden – weitere Abfahrtsorte sind natürlich ebenfalls möglich. Bahntickets und aktuelle Preise gibt es hier.

SCHNEEPLAUSCH TOTAL IM HASLITAL

7 Nächte inkl. HP mit 6-Tages-Skipass und freier Eintritt ins Hallenbad Meiringen ab 1980,- € pro Framilie

Zum Angebot

Michael Hirsack

Schwarze Piste, blaue Piste? Wenn Michael Hirsack und seine Partnerin in den Winterurlaub fahren, muss beides möglich sein. In diesem Jahr entscheiden sie sich für Bern-Berner Oberland - der eine auf der Suche nach der steilsten Piste, die andere auch mal nach ruhigen Momenten wie beim Schneeschuhwandern durch die verschneite Landschaft.

Reiseverlauf

Webcam

Kommentare

Kommentare

Share This