Appenzellerland

Appenzellerland

Urlaubstipps für das Appenzeller Land

Winterwanderung auf dem Panoramarundweg Kronberg

Wanderschuhe zugeschnürt – und hoch auf den Berg. Genauer gesagt geht es auf den Kronberg, südlich oberhalb von Jakobsbad. Der 500 Meter lange und zwei Meter breite Panoramarundweg Kronberg bietet ideale Bedingungen für eine entspannte Wandertour. Der Einstieg befindet sich direkt an der Bergstation der Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg. Auf 1.663 Metern über dem Meer genießen wir bei einer rund einstündigen Wanderung die frische Bergluft. Das Highlight: der spektakuläre Ausblick. Die Alpen zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Entlang des Wanderweges machen wir Rast an drei speziell errichteten Aussichtspunkten, an denen man das Panorama besonders gut genießen konnte. Die Landschaften sind facettenreich: Im Norden erstreckt sich das Flachland bis hin zum Bodensee, im Südosten dominiert die nördlichste Alpsteinkette mit Säntis, Schäfler und Öhrli. Der Panoramarundweg Kronberg ist im Winter gut präpariert.

Besuch in der Schaukäserei

In mehreren Käsereien in der Schweiz kann man zusehen, wie Käse hergestellt wird. Wir haben im Hotel Hof Weissbad zugeschaut und uns die einzelnen Schritte erklären lassen. Das Beste daran: die Verköstigung danach. Wer mag, kann den würzigen Käse am Stück anschließend als Souvenir mit nach Hause nehmen. Oder Sie machen es sich direkt in der Käserei gemütlich – und genießen direkt an der Quelle sozusagen eine Käse-Fondue.
Infos: Die Schaukäserei ist Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag geöffnet.

Schweiz: Appenzeller Land

Fahrt auf der längsten Schlittelpiste der Ostschweiz, Kronberg

Besonders gespannt waren wir auf die sieben Kilometer lange Schlittenabfahrt am Kronberg. Diese Schlittelpiste ist in der Ostschweiz die längste ihrer Art und stand damit ganz oben auf unserer Wunschliste. Nachdem wir den prächtigen Ausblick auf die Nordwand des Säntis und den Bodensee auf uns wirken lassen, schwingen wir uns beim Gipfelkreuz voller Vorfreude auf die mit Nylon bespannten Holzschlitten, auch „Kronberg-Flizzer“ genannt. Ein wenig mulmig ist uns am Anfang schon zumute. Aber als wir hören, dass die Piste täglich präpariert wird und sie mehrere Meter breit ist, sind wir beruhigt. Zur Abfahrt kräftig mit beiden Beinen abstoßen und schon sausen wir von 1.663 Metern Höhe hinab zur Talstation. Je länger die Abfahrt dauert, desto dichter der Nebel. Dabei war die Abfahrt mit wenigen Kurven, dafür mit einigen Steilhängen gespickt. Die Schlittelpartie dauert unglaubliche 50 Minuten, bis wir dann wieder im Tal ankommen. Eine unglaubliche Fahrt!

GRAUBÜNDEN ENGADIN SCUOL: SKIPASS INKLUSIVE

1 Nacht inkl. Frühstück und kostenloser Skipass ab 91,- € pro Person

Zum Angebot

Antje Polzer

Für die beiden Hamburger Antje und Thomas Polzer ist der Urlaub erst perfekt, wenn sie viel von einem Land gesehen haben. Sie legen Wert auf eine Mischung aus sportlichen Aktivitäten, gutem Essen und entspannen gerne mal am Abend in einem ansprechenden Spa.

Reiseverlauf

Schneeinfos

Powered by: